09.12.2016

Kreiskliniken Esslingen heißen jetzt medius KLINIKEN

Die Kreiskliniken Esslingen firmieren ab sofort unter dem neuen Namen: „medius KLINIKEN".

Standortbezogen werden die Kliniken Kirchheim und Nürtingen die „medius KLINIK KIRCHHEIM“ und die „medius KLINIK NÜRTINGEN“. Das Paracelsus-Krankenhaus Ruit heißt ab sofort „medius KLINIK OSTFILDERN-RUIT“. 

Thomas A. Kräh, Geschäftsführer der Kreiskliniken, beschreibt das Ziel der Namensgebung: „Medius steht für den Mittelpunkt. Als Klinikverbund des Landkreises Esslingen ist es unser Auftrag, den Menschen nahe zu sein. Sie sind unser Mittelpunkt.“

Der Umfirmierung vorausgegangen ist ein fast zweijähriger Prozess, in dem über 350 Mitarbeiter mitgewirkt haben, eine neue Markenidentität für den Klinikverbund des Landkreises Esslingen zu erarbeiten. Begleitet wurde der Prozess von einem interdisziplinären 9-köpfigen Projektteam, das sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Berufsgruppen und aller Klinikstandorte des Klinikverbunds zusammensetzt.

Die stellvertretende Geschäftsführerin Elvira Benz und die Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Kreiskliniken, die Oberärztin Dr. Silke Leonhardt (Mitglied der Projektgruppe), loben den Prozess der Markenentwicklung: „Wir haben den Namen nicht im Hinterzimmer der obersten Führungsebene entwickelt. Vielmehr haben wir ein gemeinsames Markenverständnis aus unserer Mitarbeiterschaft heraus entwickelt. In Workshops, Einzelinterviews und über eine Intranetumfrage wurden von den Kolleginnen und Kollegen Werte und Eigenschaften definiert, die in das nun vorliegende Markenverständnis eingeflossen sind. Darüber hinaus wurden Patienten und niedergelassene Ärzte befragt.“

Prof. Dr. Bodo Klump, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin Ruit und ebenfalls Mitglied der Projektgruppe, ergänzt: „Wichtig war uns, am Ende eine Markenidentität zu definieren, zu der wirklich alle Kolleginnen und Kollegen einen Bezug herstellen können. Wir haben daher in den Workshops versucht, von der Kollegin aus dem Reinigungsdienst über den Schreiner bis zur Labormitarbeiterin alle Abteilungen unserer Häuser in den Prozess mit einzubeziehen.“

Dieser Ansatz findet sich auch im Ergebnis wieder. Im Mittelpunkt des neuen Markenmodells der Kreiskliniken steht als Markenkern: Miteinander.

 „Unser Markenkern ist das Miteinander – natürlich von Patient, Pflege und Ärzten, aber auch das Miteinander der Kolleginnen und Kollegen und das Miteinander mit den niedergelassenen Ärzten und unseren vielen anderen Partnern“, erklärt Gabi Haußmann, Pflegekraft der Kirchheimer Klinik und Projektteammitglied. Thorsten Lukaschewski, Chefarzt der Kirchheimer Anästhesie und Vorsitzender der Nürtinger Kreisärzteschaft, ergänzt: „Das vertrauensvolle Miteinander von niedergelassenen Ärzten und unseren Kliniken ist die Basis unserer Arbeit. Nur aus einem guten Miteinander erwächst Vertrauen.“ 

Das passt zum neuen Slogan der medius KLINIKEN: Vertrauen.Können.  

Ein kurzes Statement, das die zentralen Markenwerte vermittelt und gleichzeitig ein klares Versprechen sein soll. Denn so Geschäftsführer Kräh: “Im Zusammenspiel von hoher medizinischer Kompetenz und menschlicher Nähe entsteht der wichtigste Wert in der Beziehung zwischen Mensch und Medizin: Vertrauen“.

Das neue Logo ziert ein rotes handschriftliches m für medius. 

Der Prozess der Markenentwicklung wurde begleitet von der Agentur Fischer & Friends aus Bad Mergentheim, die auch das neue Design erarbeitet hat. 

Zeitnah werden jetzt die niedergelassenen Ärzte und die weiteren Partner der ehemaligen Kreiskliniken über die Namensänderung informiert. Auch die Kreisbevölkerung wird im Rahmen einer Kampagne eingebunden. „Uns ist ganz wichtig: Auch mit dem neuen Namen bleiben wir ein kommunaler Klinikverbund  in der Trägerschaft des Landkreises Esslingen. Wir sind unserem Aufsichtsrat mit dem Vorsitzenden, Herrn Landrat Eininger, und den Gremien des Kreistags sehr dankbar, dass sie diesen Weg zu einer neuen Marke mit uns gegangen sind. Das ist alles andere als selbstverständlich“, betont Geschäftsführer Kräh.